Wetterdaten

Nistkasten-Kamera

Auf dieser Webseite finden Sie zwei Live-Kameras,
die Einblicke in das Brutverhalten der heimischen Vogelwelt ermöglichen.
Eine Kamera ist an einem Kirchturm angebracht, die zweite Kamera mit Infrarotbeleuchtung in einem Nistkasten für Höhlenbrüter.

Falkennest

Nestprotokoll

14.04.2017

Die Falken sind jetzt wieder regelmäßig am Nistkasten.

04.04.2017

Die Dohlen sind ständig am Nistkasten. Die Falken werden verdrängt.

29.03.2017

Die Dohlen sind sehr ausdauernd. Die Falken lassen schon wieder nach und kommen nur noch ganz selten zum Nistkasten.

20.03.2017

Die Falken sind in diesem Jahr deutlich selbstbewusster, gegenüber den Dohlen.

04.03.2017

Der ewige Kampf um den Brutplatz, zwischen den Dohlen und den Falken, ist wieder entbrannt. Welche Art wird sich durchsetzen?

01.11.2016

Der Falkenkasten wurde komplett erneuert.

19.08.2016

Die Falkenkamera wurde für dieses Jahr abgeschaltet. Wir hoffen auch im nächten Jahr auf spannende Bilder.

02.08.2016

Der Nestbereich wurde gereinigt.
Vielen Dank für dein Interesse und die Besuche auf dieser Webseite.

21.07.2016

Die Falkenbrut war erfolgreich. Zwei der Jungen halten sich aber gerne im Nest auf. Auch die jungen Dohlen schauen abundzu mal vorbei.

12.07.2016

Die Falken sind flügge. Alle fünf Jungtiere haben sich kräftig eintwickelt. Sie sitzen jetzt in verschiedenen Nieschen am Turm verteilt und werden dort noch weiter von den Eltern versorgt. Manchmal kann man sie noch in ihrem alten Nest beobachten.

08.07.2016

Die jungen Falken trainieren ihre Geschicklichkeit. Flügelschlagen, Streckübungen und auf der Sitzstange balancieren.

08.07.2016

Die jungen Falken trainieren ihre Geschicklichkeit. Flügelschlagen, Streckübungen und auf der Sitzstange balancieren.

04.07.2016

Vier der Küken sind nunmehr kaum vom Weibchen zu unterscheiden. Der Nachzügler hat noch ordentlich Flaum, entwickelt sich aber auch gut. Nahrung ist wohl reichlich vorhanden. Teilweise gibt es sogar einen kleinen Vorrat an Mäusen im Nestbereich.

01.07.2016

Der Größenunterschied zwischen den Küken ist mittlerweile sehr groß. Aber solange das Nahrungsangebot groß genug ist, werden alle versorgt.

28.06.2016

Auch auf dem Rücken machen jetzt die Daunen Platz. Die dunklen Deckfedern kommen durch. Außer beim kleinsten Küken. Da wird es wohl noch ein paar Tage dauern.

24.06.2016

Die Küken sitzen jetzt manchmal außerhalb des Kamerasichtbereichs, deswegen scheint das Nest schon mal leer zu sein.
So langsam kann man Flügel- und Schwanzfedern erkennen, wenn die Küken sich ein wenig strecken.

23.06.2016 Hitze

Heute ist es sehr heiß. Die Küken versuchen sich im Schatten hinter der Säule aufzuhalten. Nachmittags wird es dann besser, wenn der ganze Nestbereich im Schatten liegt.

22.06.2016

Das größte Küken fängt jetzt an, die Maus direkt von den Eltern zu übernehmen und zu verzehren. Das könnte für den Benjamin zu Futterknappheit führen, wenn das Weibchen das Futter nicht mehr "gerecht" verteilt.

19.06.2016

Die ältesten Küken sind jetzt 2 Wochen alt.
Das Verfüttern einer Maus dauert ca. 8 Minuten. Bei den Küken scheint auch eine Sättigung einzusetzen, so dass sie nicht mehr betteln, wenn sie genug haben. So bekommen alle etwas ab.

18.06.2016

Die Küken sind jetzt viel alleine und werden tagsüber kaum noch gehudert. Beide Elterntiere schaffen Futter heran. Gefüttert wird aber meistens vom Weibchen. Am Morgen war mal eine Dohle zu Besuch am Nest.

17.06.2016

Es geht wohl allen fünf Küken gut. Der kleine Nachzügler ist zwar immer noch gut zu erkennen, aber er ist agil und immer dabei um Futter zu betteln.

11.06.2016

Die Falkenküken entwickeln sich prächtig. Das Wetter ist gut und die Alten scheinen genug Futter zu finden und schaffen ordentlich ran.

09.06.2016 noch ein Küken

Auch das fünfte Falkenküken ist geschlüpft.

07.06.2016 vier Küken

Jetzt sind es vier Falkenküken. Ein Ei ist noch übrig.

05.06.2016 drei Küken

Es sind bisher drei Falkenküken.

05.06.2016 die ersten Küken

Heute Morgen sind die ersten Falkenküken geschlüpft.

26.05.2016 Brut

In den Beschreibungen steht über Turmfalken, dass fast ausschließlich das Weibchen brütet. Regelmäßig kann man hier beobachten, dass für ca. 10 Min. das Weibchen vom Männchen abgelöst wird.

18.05.2016 Gelege komplett

Es ist bei 5 Eiern geblieben. Das Turmfalkenweibchen brütet. Ab und an wird es jedoch vom Terzel abgelöst. Ende der zweiten Juniwoche müssten die Falken schlüpfen.

12.05.2016 Ei Nr. V

Ich kann es nicht 100%ig erkennen, aber es liegen jetzt wohl 5 Eier im Nest.

11.05.2016 Dauereinsatz

Die Falkendame bleibt jetzt auch nachts bei den Eiern. Jedenfalls kann man sie im letzten Tageslicht dort sehen und morgens in der Dämmerung auch.

10.05.2016 Ei Nr. IV

... und wieder ein Ei gelegt.

08.05.2016 Ei Nr. III

Das dritte Ei liegt am Abend im Nest.

07.05.2016 Brutpflege

Beide Partner kümmern sich um das Gelege. Es wird aber noch nicht gebrütet, sondern die Eier werden "umsorgt". Ich habe sogar den Eindruck, dass die Eier vor der Sonne geschützt werden. Vormittags, wenn die Sonne das Nest erreicht, sitzt das Weibchen mit abgespreizten Flügeln über den Eiern.

06.05.2016 das zweite Ei

Das zweite Ei liegt seit heute Morgen im Nest!

03.05.2016 das erste Ei

Das erste Ei ist gelegt!!!

01.05.2016 Turmfalken

Das Turmfalkenpaar ist fast ständig vorort und bewacht seinen Nistplatz. Die Kamera stört sie überhaupt nicht. Spannend wird sein, wann das erste Ei gelegt wird.

30.04.2016 Falkennest

Die Kamera wurde umgesetzt. Sie ist jetzt auf der Südseite des Turms angebracht und hat das Falkennest im Blick, das auf einer "Fensterbank" gebaut wurde. Es liegen noch keine Eier im Nest.

23.04.2016 Dohlennest

Die Dohlen haben sich durchgesetzt und halten den Nistkasten besetzt. Das Nest ist fertig. Die Falken haben sich einen anderen Platz gesucht, der aber von der Kamera nicht eingesehen werden kann.

30.03.2016 wieder Falkenbesuch

Heute war das Falkenpaar wieder im Kasten. Die Dohlen sind aber fleißig beim Nestbau.

26.03.2016 Falkenbesuch

Heute war das Falkenpaar mehrfach im Kasten. Vielleicht setzten sie sich doch noch durch.

25.03.2016 Hausbesetzer

Die beiden Dohlen haben den Kasten besetzt und sind fast ständig vor Ort.

20.03.2016 Gerangel um den Kasten

Heute gab es eine ernsthafte Auseinandersetzung zwischen den Dohlen und einem Turmfalken. Die beiden Dohlen geben dem Falken ordentlich Kontra. Es bleibt spannend, wer den Kasten besetzt.

17.03.2016 Nachtfrost

Es ist wieder kühler geworden, die Dohlen scheinen noch abzuwarten. Die Falken machen sich rar.

12.03.2016 Dohlen

Die Dohlen haben begonnen Zweige in den Kasten zu tragen und Steinchen herauszuwerfen.

08.03.2016 Dohlen oder Turmfalken?

Die Dohlen haben den Kasten fest im Griff. Der Falke kommt immer mal wieder vorbei und schaut sich den Kasten an.

28.02.2016 Turmfalkenpaar

Heute war ein Turmfalkenpaar zur Besichtigung da.

27.02.2016 Dohlenkampf

Mehrere Dohlen streiten sich um den Kasten.

25.02.2016 Dohlen

Die Dohlen setzen dem Falken zu und vertreiben ihn aus dem Kasten.

24.02.2016 Dohlenpaar

Zwei Dohlen sitzen während des Tages ständig im Nistkasten.

21.02.2016 Turmfalke und Dohlen

Turmfalken und Dohlen rangeln um den Nistkasten.

19.02.2016 Turmfalke

Heute war zum ersten mal ein Turmfalke im Nistkasten.

03.02.2016 Nistmaterial

Um den Nistkasten für Falken attraktiv zu gestalten, wurden kleine Kieselsteine ausgelegt.

02.02.2016 der erste Besucher

Dohlen waren die ersten Besucher im Nistkasten.

30.01.2016 Installation der Kamera

Ende Januar wurde die Kamera im Nistkasten, der sich im Turm der St. Cyriakus-Kirche in Horn-Millinghausen befindet, installiert. Sie stellt Fotos und auch Livebilder zur Verfügung.

Kamerabild
Gästebuch Falkennest

Hintergrundwissen Turmnistkasten

Zuerst war die Kamera im Turmnistkasten angebracht. Der Turmnistkasten befindet sich schon länger am Turm der St. Cyriakus-Kirche in Horn-Millinghausen. Nachdem 2015 ein Turmfalkenpärchen auf dem Kasten genistet hat, wurde der Nistkasten gereinigt und eine AXIS-Kamera installiert, um beobachten zu können, was sich im Kasten so tut. Die Kamera ist über W-LAN mit dem Internet verbunden, so dass sie Fotos und Livebilder zur Verfügung stellt. Das Live-Video stoppt nach 60 Sekunden. Neustart durch Reload der Seite.

Meisenkasten

Der Nistkasten für Höhlenbrüter hat eine Grundfläche von 15x15cm und ist auch für größere Bewohner als Meisen geeignet. Das Flugloch ist im Bild auf der linken Seite. Der Kasten ist ein Nistkastenbausatz, die HD-Kamera schaut schräg auf das Nest. Die Seitenwand des Kastens wurde aufgeschnitten, denn die Kamera ist viel zu groß, um im Kasten Platz zu finden. Die Kamera ist über W-LAN mit dem Internet-Router verbunden und so konfiguriert, dass sie aktuelle Bilder aus dem Meisenkasten anzeigt. Nachts wird eine Infrarotbeleuchtung eingeschaltet.

Nestprotokoll

25.04.2017

Wenn alles gut läuft, könnten am 2. Mai die ersten Küken schlüpfen.

20.04.2017

Seit heute scheint die Meise zu brüten, denn sie ist nun auch tagsüber dauernd im Kasten.

19.04.2017

Die Meise hat eine lustige Farbauswahl an Flusen und Fäden herbeigetragen, um das Nest auszupolstern.

17.04.2017

Es ist mittlerweile soviel Polstermaterial im Nest, dass es nicht mehr möglich ist, das Gelege zu sehen.

16.04.2017

Das dritte Ei.
Es gibt jetzt aktuelle Bilder aus dem Meisenkasten.

15.04.2017

Das zweite Ei.

14.04.2017

Heute wurde das erste Ei gelegt. Es wird aber auch noch Polstermaterial herbei geschafft.

10.04.2017

Die Kohlmeisen haben das Nest der Blaumeisen übernommen und polstern es weiter aus.

04.04.2017

Seitdem gestern eine Kohlmeise im Kasten war, ist die Blaumeise nur noch einmal kurz im Kasten gewesen. Es bleibt spannend, ob/wann es mit dem Nestbau weitergeht.

30.03.2017

Die Blaumeise lässt sich Zeit mit dem Nestbau. Bisher hat sie nur grobes Moos, Flechten und einige Zweige herbei geschafft.

22.03.2017

Nachdem die beiden Blaumeisen seit Wochen den Nistkasten angeschaut haben, beginnen sie seit heute damit ein Nest zu bauen.

30.01.2017
Installation der Kamera

Ende Januar wurde die Kamera im Nistkasten installiert. Bisher gibt es keine Livebilder sondern nur Fotos. Die Kamera hat einen Bewegungssensor, so dass immer ein Foto gemacht wird, wenn sich eine Meise vor der Linse bewegt.

aktuelles Bild - Kohlmeise

Links

Dohle Turmfalke Kohlmeise Blaumeise Horn-Millinghausen